Chania

Chania ist nach Heraklion die zweitgrößte Stadt Kretas. Bis 1971 war die rund 55.000 einwohnerstarke Hafenstadt Hauptstadt der Insel. Chania wurde um einen Naturhafen errichtet und ist seit der frühen minoischen Zeit besiedelt. Die Altstadt mit ihren engen Gassen liegt innerhalb einer venezianischen Befestigungsanlage und war unter der Herrschaft Venedigs der wichigste Hafen Kretas. Das Bild der Altstadt wird heute von Bars, Restaurants, Cafés und Bars bestimmt, während sich außerhalb der venezianischen Mauern das moderne Chania ausbreitet.

Das Panorama von Chania wird dominiert von der spektakulären Kulisse der Lefka Ori (Weiße Berge), die sich steil in der Nähe der Küste erheben und deren Ausläufer den ganzen südlichen Horizont bedecken.

Orte

Heraklion

Rethymno

Agios Nikolaos

Kommentar schreiben

Sicherheitscode Aktualisieren